Idee
Der Senatssaal mit den Gästen

Das "Forum Maximilianeum" ist eine Veranstaltung, die von der Stiftung Maximilianeum in Zusammenarbeit mit BR-alpha im Dezember 2001 ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, einen Dialog zwischen Studenten und Personen des öffentlichen Lebens zu ermöglichen. Dazu werden einmal pro Semester externe Referenten zu einer Podiumsdiskussion ins Maximilianeum in München eingeladen.

Das Publikum besteht in der Regel aus knapp 300 Studenten aller Fachrichtungen an Münchner Hochschulen, die meisten davon Stipendiaten verschiedener Stipendienorganisationen. Während der Diskussion haben die Studenten an verschiedenen Stellen Gelegenheit zum Nachfragen, wodurch ein Austausch zwischen Podium und Publikum angeregt werden soll. Das "Forum Maximilianeum" ist also vor allem ein Studentenforum und grenzt sich in dieser Eigenschaft von bereits existierenden Einrichtungen ähnlicher Art ab.

Ort der Veranstaltung ist der Senatssaal und der Steinerne Saal des Maximilianeums, wo sich auch nach Ende der Diskussion auf dem Podium Gelegenheit zum Gespräch bietet.

 
Studenten beim Diskutieren im Steinernen Saal